Neues rund um Akustikstoff – und über uns

Monat: Juli 2020

Nebeneinkommen gefällig?

Andere sind im Krisenmodus, wir expandieren weiter. Deshalb suchen wir in verschiedenen Ländern nach Partnern für den Versand unserer Probensätze, insbesondere in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien und anderen EU-Ländern außer DACH.

Die Tätigkeit bietet ein zusätzliches Einkommen ohne großen Aufwand und ohne Anfangsinvestitionen. Sie werden nicht reich, aber es ist ein nettes kleines Nebeneinkommen.

Wenn Sie interessiert sind, kann der Musterversand längerfristig sogar in den Aufbau eines eigenen Unternehmens für den Vertrieb von hochwertigen akustisch transparenten Stoffen münden.

Dies ist eine ideale Gelegenheit für Selbständige oder Unternehmen, die in ihrem Heimatland bereits in verwandten Bereichen wie Akustik, HiFi, hochwertige Studiotechnik, Heimkino-Bau oder Messebau tätig sind und bereits einen Online-Shop betreiben und möglicherweise auch andere Vertriebskanäle bedienen.

Das Angebot kann aber auch für Selbständige in der Unterhaltungsindustrie geeignet sein, die von der aktuellen Krise betroffen sind und sich für die Zukunft wirtschaftlich stabiler aufstellen möchten.

Wir sind ein kleines, seriöses Familienunternehmen und legen großen Wert auf Zusammenarbeit, Vertrauen, gegenseitige Unterstützung und langfristige Partnerschaft zum Nutzen aller Beteiligten. Diese Werte sollen auch für unsere Partner im Mittelpunkt stehen.

Wenn Sie interessiert sind, stellen Sie sich bitte in einer E-Mail an ukshop@akustikstoff.com vor (bitte auf Englisch oder Deutsch). In einem persönlichen Gespräch werden wir alles weitere besprechen.

Kirchenorgel mit Bespannstoff von Akustikstoff.com

Das Anwendungsfeld für unsere akustisch transparenten Stoffe ist erstaunlich breit. So spielen sie auch im Orgelbau eine wichtige Rolle. Es ist daher gut möglich, dass Ihnen Produkte von Akustikstoff.com beim Besuch einer Kirche begegnen, beispielsweise im nordwestdeutschen Ahaus. 

Die Pfeifenorgel, deren Wurzeln bis in die Antike reichen, spielt seit dem Mittelalter eine zentrale Rolle in der christlichen Liturgie. Aufwändig gestaltete Orgeln sind besondere Schmuckstücke zahlreicher Kirchen und beeindrucken durch ihre Klangvielfalt. Mozart bezeichnete die Pfeifenorgel seinerzeit als „König der Instrumente“. Wie andere Instrumente auch müssen Orgeln jedoch fachmännisch regelmäßig gepflegt und gelegentlich restauriert werden. Viele Kirchengemeinden nutzen eine solche Restaurierung als willkommenen Anlass zur Erweiterung und Umgestaltung, um die musikalische Bandbreite des Instruments zu erweitern und moderne Klangideale zu verwirklichen. 

So war es auch bei der weithin bekannten Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Ahaus: Die katholische Kirchengemeinde beauftragte das traditionsreiche Unternehmen Orgelbau Fleitner aus dem nahen Münster mit umfangreichen Restaurations- und Erweiterungsarbeiten. Es galt, die alten Teile der Kirchenorgel zu reinigen, neu zusammenzustellen und sinnvoll zu ergänzen. 

Church organ in St. Mary's Assumption in Ahaus, Germany, with grey sound-transparent fabric from Akustikstoff.com.

Eine besondere Herausforderung für Orgelbauer und Intonateur Eberhard Hilse von Orgelbau Fleitner war es hierbei, das Erscheinungsbild des Instruments harmonisch an den aus den 60er Jahren stammenden Kirchenraum anzupassen. Hilse wählte unseren Akustikstoff, um die Orgel ohne jegliche Einbußen bei Klang und Akustik visuell ansprechend zu gestalten. 

Das im Februar 2018 fertiggestellte, dreimanualige Instrument ist 9,35 Meter hoch und verfügt über die beeindruckende Zahl von insgesamt 2.520 Pfeifen: Das oben liegende Schwellwerk hat 772 Pfeifen, das Hauptwerk in der Mitte 840 Pfeifen, das Positiv hinter dem Spieltisch 728 Pfeifen. Dazu kommt das Pedal mit über 180 Pfeifen. Die größten Pfeifen zählen zum vorn an der Orgel zu sehenden, dem Pedal zugeordneten Prinzipal 16′. Die Größte dieser Pfeifen vorn links hat einen Durchmesser von 250mm und bringt es bei einer Gesamtlänge von 664 cm auf ein Gewicht von ca.105 kg.

Church organ in St. Mary's Assumption in Ahaus, Germany with sound-transparent fabric from Akustikstoff.com