Der Blog von Akustikstoff.com

Neues rund um Akustikstoff – und über uns

Schlagwort: Acoustic cloth (Seite 1 von 2)

Akustikstoff für AV-Möbel in Skandinavischem Design

Ausgezeichnete Verarbeitung, großartiges skandinavisches Design und individuelle Maßanfertigung – dafür steht der dänische Schreiner Per Plauborg mit seinem Unternehmen Hifimøbler.dk.

AV furniture from Hifimøbler.dk, with cover fabric from Akustikstoff.comPlauborg konzentriert sich ganz auf maßgefertigte AV-Möbel in hervorragender Qualität. Sämtliche Möbel bestechen durch überzeugendes dänisches Design, werden aber in allen Details auf die individuellen Wünsche der Kunden abgestimmt – von der Farbe über die Größe und die Anzahl der Regale bis zu Kabeldurchführungen und Zubehör wie Schubladen, Beine, Räder und Wandmontageoptionen. Dadurch eignen sich AV-Möbel von Hifimøbler.dk für jedes Audio- und Video-Equipment und bringen gleichzeitig elegantes skandinavisches Möbeldesign ins Haus.

AV furniture from Hifimøbler.dk, with speaker fabric from Akustikstoff.comWer seine HiFi und Videogeräte  jederzeit einsatzbereit haben möchten, sie aber lieber in einem geschmackvollen handgefertigten Designmöbel versteckt als sie offen zu präsentieren, findet bei Hifimøbler.dk die perfekte Lösung. Alle Möbel sind für die Verkabelung innerhalb und zwischen den Modulen vorbereitet. So bleiben alle Kabel verborgen, das Wohnzimmer wirkt immer aufgeräumt. Besonders überraschend ist der attraktive Preis der einzigartigen Möbelstücke: Hifimøbler.dk bietet seine Produkte zu  Preisen an, für die man sonst nur Serienprodukte aus industrieller Fertigung erwarten kann.

Per Plauborg uses fabrics from Akustikstoff.comBesonderen Wert legt Per Plauborg  auf die Qualität und die überzeugende Handwerkskunst, die seine Produkte auszeichnet. Kein Wunder also, dass er für die akustisch transparente Bespannung der Fronten auf Textilien von Akustikstoff.com setzt. Die ausgezeichneten akustischen Eigenschaften dieser Bespannstoffe gewährleisten bei allen hinter den Fronten platzierten Lautsprechern eine völlig unbeeinträchtigte Klangwiedergabe. Gleichzeitig ist das speziell entwickelte Akustikgewebe durchlässig für Infrarotlicht,  so dass Fernbedienungen auch mit geschlossenen Fronten problemlos funktionieren.

Woran erkennt man guten Akustikstoff?

Das Angebot an Stoffen, die insbesondere im Internet als »Akustikstoff« angeboten werden, ist nahezu unüberschaubar. Was aber macht einen wirklich brauchbaren Akustikstoff aus? Hier eine kurze Qualitäts-Checkliste:

1. Höchste Schalltransparenz

Sound measurements of acoustic fabric from Akustikstoff.comAkustische Informationen, also Schallwellen, müssen den Stoff möglichst ungehindert und unverändert durchdringen können. Bei ungeeigneten Stoffen kommt es besonders in Hochton- und Hochmittenbereich zu Beeinträchtigungen des Klangs, da Schallwellen absorbiert oder diffundiert werden. Die reine Luftdurchlässigkeit ist daher keineswegs ein ausreichendes Kriterium für die akustische Qualität von Akustikstoff.

Erst bei einer akustischen Messung zeigt sich, was der Stoff tatsächlich taugt. Im direkten Vergleich der Messdaten von verschiedenen Bezugsstoffen zeigt sich überlegene Qualität der Stoffe von Akustikstoff.com: Selbst doppellagig sind sie akustisch transparenter als andere Polyester- oder Leinengewebe.

Übrigens: Stoffe, die Schall nicht durchlassen, sondern vielmehr absorbieren sollen, sind in diesem Sinne kein Akustikstoff, sondern ein Dämmstoff. Ein typischer Vertreter dieser Gattung ist Bühnenmolton.

2. Ausreichende Blickdichtigkeit

knitting machine for acoustic fabric Ein guter Akustikstoff schafft den physikalischen Spagat zwischen Schalltransparenz und Blickdichtigkeit. Er wurde genau dafür entwickelt und entsteht ausschließlich auf modernen Maschinen, die eine entsprechende Stoffstruktur möglich machen. Schließlich wird der Stoff als Lautsprecherstoff, als Bezugsstoff für Akustikelemente wie Absorber, Diffusoren und Bassfallen, für AV-Mobiliar und Instrumentenverstärker wie Gitarrenamps, im Car-HiFi-Bereich und nicht zuletzt für Verkleidungen im Ladenbau, im Messebau und in der Innenarchitektur verwendet. Selbstverständlich sind der Blickdichtigkeit physikalische Grenzen gesetzt. Ein paar vertiefende Gedanken zu diesem Thema finden Sie hier.

3. Elastizität

protoype equipped with speaker cloth from Akustikstoff.comAkustikstoff muss bei der Verarbeitung gespannt werden. Daher muss er genau das richtige Maß an horizontaler und vertikaler Elastizität mitbringen. Ist er zu elastisch, verzieht er sich beim Verarbeiten, wirft leicht Falten oder bekommt Beulen. Ist er zu starr, lässt er sich kaum verarbeiten und neigt ebenfalls zur Faltenbildung. Standard-Akustikstoff von Akustikstoff.com kann problemlos sogar um mehrere Kanten gespannt und schließlich getackert werden, wie das nebenstehende Foto eines Entwicklungsmusters für die Lautsprecherabdeckung eines High-End-Lautsprechers zeigt. Mit dem Tackern kommen wir auch gleich zum nächsten Punkt:

4. Stabilität

Extra-robust PA-Type Acoustic Cloth from Akustikstoff.comBeim Aufspannen wird der Stoff häufig um harte Kanten gezogen und beispielsweise mit Tackerklammern fixiert (wie das ganz einfach geht, sehen Sie in diesem Video). Guter Akustikstoff macht das mit, ohne Laufmaschen zu bekommen oder zu reißen. Ein Merkmal für die Stabilität eines Akustikstoffs ist das Stoffgewicht: Stoffe, deren Gewicht bei ca. 90 bis 140 Gramm pro Quadratmeter liegt, bestehen nur aus einer Lage sehr dünnem Garn. Sie sind damit einem Damenstrumpf nicht unähnlich und dementsprechend empfindlich. Akustikstoff.com bietet ausschließlich robuste Doppeljersey mit einem Quadratmetergewicht von 180 Gramm und mehr an.  Der besonders stabile PA-Akustikstoff, der auf der Vorderseite zusätzlich mit einem schützenden Netz ausgestattet ist, bringt es sogar auf 550 Gramm – ohne Einbußen bei der Schalltransparenz.

5. Ebenmäßige Struktur

cheap, uneven, lightweight speaker fabricCloseup of Akustikstoff.com fabricHochwertiger Akustikstoff zeichnet sich durch seine völlig gleichmäßige Struktur aus. Im direkten Vergleich kann man wirklich guten Stoff auf den ersten Blick von billigen Qualitäten unterscheiden: Links Importware aus Fernost, die von verschiedenen Händlern im Internet und auf Ebay ohne Herstellerangabe zu Preisen von etwa 8-10 Euro pro Quadratmeter angeboten wird, rechts aus dem gleichen Winkel und mit dem gleichen Abstand fotografiert der hochpreisigere, in Deutschland hergestellte Markenstoff von Akustikstoff.com

6. Keine Herstellungsfehler

Closeup of faulty cheap speaker fabricQualitätsmängel lassen sich nur durch die Verwendung hochwertiger Ausgangsmaterialien und perfekte Arbeit in allen Verarbeitungsschritten verhindern. Dass sich dies letztlich auch im Preis niederschlägt, ist selbstverständlich. Ein Beispiel für häufig anzutreffende Qualitätsmängel sind hässliche Spuren verschlissener Nadeln. Eigentlich ein absolutes No-Go, denn hier wird eindeutig B-Ware verkauft, die jeder Geschäftskunde sofort reklamieren würde. Leider findet man solche Fehler bei scheinbar günstigen No-Name-Produkten fast regelmäßig, so auch beim billigen Stoff in unserem Beispiel. Spätestens im Gegenlicht zeigt sich, wie unsauber hier gearbeitet wurde. Wer Wert auf Details legt, wird mit solchem Lautsprecherstoff vermutlich keine Freude haben.

Yarn for Akustikstoff.comAuch eine unsaubere Farbgebung durch Verwendung nicht sortenreinen Garns ist bei billigen Stoffen häufig zu beobachten. Das fällt insbesondere bei dunklen Farben auf, wenn helle Streifen (der Fachmann spricht von »Ringeln«) für eine unruhige Färbung sorgen. Für die Produkte von Akustikstoff.com setzen wir daher ausschließlich auf hochwertige, weiße Polyestergarne.

7. Gesundheitliche Unbedenklichkeit,  sozial- und umweltverträgliche Produktionsbedingungen

ÖkoTex-Siegel für Akustikstoff.comAzo-Farbstoffe, Formaldehyd, Schwermetalle … Textilien können zahlreiche gesundheitsbedenkliche Chemikalien enthalten, und für manche ist die Verwendung bis heute nicht ausreichend  gesetzlich reglementiert. Solche Chemikalien, die vor allem in Importtextilien nach wie vor zu finden sind,  sorgen in erster Linie dafür, dass die Produktion möglichst billig vonstatten geht. Nach den Folgen für Mensch und Umwelt wird nicht gefragt – ebensowenig wie nach den Bedingungen, unter denen in den Herstellungsbetrieben geschuftet werden muss. Auf den ersten Blick mag das Endprodukt »preiswert« sein, bei genauerem Hinsehen  sieht die Sache allerdings ganz anders aus.
Deshalb sind sämtliche Stoffe im Angebot von Akustikstoff.com gemäß ÖkoTex-Standard 100 zertifiziert. Dieser langjährig etablierte Standard trägt zu hoher und effektiver Produktsicherheit bei. Die Prüfkriterien und Grenzwerte gehen vielfach deutlich über die national und international geltenden Vorgaben hinaus, umfangreiche Produktkontrollen und regelmäßige Firmen-Audits gewährleisten die Einhaltung der strengen Richtlinien.

Neuer Metallic Line Akustikstoff

Metallic Line AkustikstoffSchöner  und auch noch günstiger: unser neuer Metallic Line-Akustikstoff ist ab sofort in unserem Online-Shop erhältlich! Er löst die bisherige „Metal Line“ übergangslos ab und ist zunächst in vier Farben erhältlich: Gold, Silber, Kupfer und Messing. Weitere Farben folgen in Kürze.

Wir haben die Materialzusammensetzung verändert. Der neue Boxenstoff besteht aus 100% Polyester.  Damit ist nun unser gesamtes Produktspektrum Ökotex-zertifiziert. Wie wir den großartigen metallischen Glanz der Metallic Line hinbekommen, bleibt natürlich unser Geheimnis.

Das Allerbeste: der innovative Lautsprecherstoff ist auch noch günstiger! Durch den veränderten Herstellungsprozess liegt die Bahnbreite der neuen Metallic Line trotz geringerem Gewicht bei 164 cm, der Preis pro Meter entspricht jedoch dem der bisherigen „Metal Line“.

Am besten gleich mal reinschauen!

Praxistipps zur Blickdichtigkeit von Akustikstoff

Wasch mir den Pelz aber mach mir das Fell nicht nass: Warum akustisch transparenter Stoff nie 100% blickdicht sein kann

„Ist Ihr Akustikstoff denn eigentlich blickdicht?“ Diese Frage hören wir von unseren Kunden relativ häufig. Schließlich dient der Bespannstoff vornehmlich dazu, Lautsprecher, AV-Equipment oder anderes möglichst elegant dem Blick zu entziehen.

Harte Kontraste zeichnen bei entsprechenden Lichtverhältnissen in Lautsprecherstoff durch.

Durchzeichnen bei akustisch transparentem Stoff: ein tiefschwarzer Untergrund wird unter weißem Stoff erkennbar.

Die Idealvorstellung ist klar: absolute akustische Transparenz und gleichzeitig völlige Blickdichtigkeit (der Fachmann spricht hier von Opazität, also dem Gegenteil von Transparenz). Dieser Idealvorstellung wirken leider die Gesetze der Physik entgegen, denn sowohl beim Schall als auch beim Licht handelt es sich um Wellen – in der trockenen Sprache der Physik also um zeitlich und örtlich periodische Veränderungen einer physikalischen Größe.

Alles dreht sich um Wellen

Da Schall sich durch die mechanische Deformation eines Mediums, in unserem Fall durch Veränderungen des Luftdrucks verbreitet, wirkt alles, was sich dem Schall in den Weg stellt, wie eine Art Widerstand: Es wird selbst in Schwingung versetzt, nimmt dadurch Energie aus der auftreffenden Welle auf und verringert die Amplitude, also die Stärke der Schwingung. Eine vollständig geschlossene, luftundurchlässige Fläche dämpft Schallwellen daher immer massiv ab. Je nach Materialbeschaffenheit wird der Schall durch Mitschwingen „geschluckt“ sowie reflektiert oder diffundiert.

Akustische Transparenz setzt also Materialöffnungen voraus, durch die Luft und damit der Schall dringen kann. Selbst durch kleinste Öffnungen kann jedoch auch das viel kurzwelligere sichtbare Licht treten – ein Effekt, der gut in einem völlig abgedunkelten Raum zu erleben ist, sobald die Tür nicht an allen vier Seiten des Türrahmens vollständig dicht schließt.

Entscheidend: der höhere Frequenzbereich

Am deutlichsten wird eine ungenügende Schalldurchlässigkeit bei den höheren Frequenzen im Hörbereich: Die kurzwelligen und energieärmeren Höhen und Hochmitten werden zuerst bedämpft, während energiereiche, verhältnismäßig langwellige Bassfrequenzen spürbar weniger an ihrer Ausbreitung gehindert werden. In der Praxis bedeutet dies, dass bei der Verwendung ungeeigneter oder minderwertiger Bespannstoffe für akustisch aktive Elemente zuerst diejenigen akustischen Frequenzen verloren gehen, die für ein differenziertes Klangbild von größter Bedeutung sind.

Die Grenzen der Physik ausgelotet

Das Kunststück eines guten Akustikstoffs besteht also darin, Schallwellen möglichst ungehindert durchzulassen, die Lichtwellen hingegen so gut wie möglich zu blockieren. In alle Produkte von Akustikstoff.com ist jede Menge Entwicklungsarbeit eingeflossen, um diesen physikalischen Spagat bestmöglich hinzubekommen. Dennoch liegt es in der Natur der Sache, dass beides gleichzeitig nicht hundertprozentig erzielt werden kann. Außerdem haben wir bei der Entwicklung der Lautsprecherstoffe von Akustikstoff.com neben hoher Blickdichtigkeit und ausgezeichneter Schalltransparenz einen dritten sehr wichtigen Aspekt im Auge behalten: Unsere Bespannstoffe sind auch noch robust und gut zu verarbeiten. Dazu demnächst in einem eigenen Beitrag mehr.

Dunkler Lautsprecherstoff ist blickdichter als heller Bespannstoff

Dunkle Farben sind bei reinem Auflicht tendenziell blickdichter als helle Farben. Hier im Vergleich: Schwarz und Weiß.

Drei typische Problemfelder

Typische Probleme mit der Blickdichtigkeit von akustisch transparenten Bespannstoffen sind vor allem starker Kontrast von hell zu dunkel zwischen dem Akustikstoff und den dahinterliegenden Gegenständen, von hinten durchscheinendes Licht sowie sehr starkes, direkt von vorn auf den Akustikstoff dringendes Licht.

Kontrast runter, Abstand rauf

Der wichtigste Schritt zum Verhindern deutlichen Durchscheinens ist es, den Kontrast zwischen dem Lautsprecherstoff und den dahinterliegenden Gegenständen so gering wie möglich zu halten. Es lohnt sich durchaus, Bespannrahmen und Fronten etwa von Boxengehäusen und Schallabsorbern mattweiß zu lackieren, wenn sie mit weißem Akustikstoff bespannt werden sollen.

Zusätzlich baut ein größerer Abstand zwischen dem Hintergrund und dem Akustikstoff allzu starkem Durchscheinen vor. Haben die in einem weißen Gehäuse verbauten Lautsprecher jedoch pechschwarze Membranen, werden sich diese bei entsprechenden Lichtverhältnissen dennoch durchzeichnen. Je nach Geschmack und Gestaltungswunsch kann dies durchaus auch gewünscht sein, denn gut gemacht kann der Effekt auch sehr edel wirken. Ähnlich fällt der Transparenzeffekt häufig bei Absorbern auf: Wird ein grauer Absorber mit weißem Stoff bespannt, erscheint die Oberfläche nicht reinweiß, sondern eher grau.

Schwarz-Weiß-Kontrast mit Akustikstoff

Auch bei Akustikstoff gilt: Schwarz-Weiß ist weniger kontraststark als Schwarz-Gelb.

Schwarz-Gelb-Kontrast mit Akustikstoff

Der stärkste Kontrast: Schwarz-Gelb – hier verdeutlicht mit zwei Stücken Akustikstoff.

Übrigens: der Kontrast zwischen Schwarz und Gelb wirkt noch stärker – daher auch die Farbkombination gelb-schwarz bei Sicherheitsmarkierungen.

Durchscheinen von hinten vermeiden

Unvermeidbar ist eine gewisse optische Transparenz auch bei Gegenlicht: Ähnlich wie bei einer Gardine dringt direkt von hinten auftreffendes Licht durch den Stoff, die Konturen von hinter dem Stoff platzierten Gegenstände werden erkennbar. Dieses Problem tritt vor allem bei AV-Möbeln wie Soundboards, Soundbars und Lowboards auf. Abhilfe schafft, einen Lichteinfall von hinten durch geschicktes Aufstellen der Möbel und durch den Verzicht auf künstliche Beleuchtungsquellen hinter den Möbeln zu verhindern.

Starkes Auflicht ergibt Transparenz

Starkes, gebündeltes Licht, das direkt von vorn auf den Bespannstoff fällt, kann ebenfalls zu Durchscheineffekten führen: Das Licht durchdringt den Akustikstoff, wird von den dahinter gelegenen Gegenständen unterschiedlich reflektiert und tritt in Gegenrichtung wieder aus. Das visuelle Ergebnis ist auch hierbei eine gewisse Transparenz. Diese lässt sich verhindern, indem man keine Scheinwerfer und Leuchten direkt auf den Stoff richtet, sondern eher mit diffusen Lichtquellen arbeitet und auf einen seitlichen Lichteinfall achtet.

Stark gespannt wird Akustikstoff zunehmend durchscheinend.

Der „Gardineneffekt“: Je stärker der elastische Akustikstoff gespannt wird, desto durchscheinender wird er. Hier verdeutlicht mit extremer Spannung und Gegenlicht.

Auch auf die Spannung kommt es an

Einen erheblichen Einfluss auf die optische Transparenz hat die Spannung, mit der unser Akustikstoff verarbeitet wird: Je intensiver der ausgesprochen elastische Stoff gespannt wird, desto weiter öffnen sich die Maschen. Das verbessert die akustische Transparenz zusätzlich, aber selbstverständlich verändert sich dadurch auch die Blickdichtigkeit des Materials – es kommt zum sogenannten „Gardineneffekt“: Insbesondere bei Gegenlicht wird der Stoff zunehmend weniger opak. Hier gilt es, vor der endgültigen Montage des Bespannstoffs gegebenenfalls etwas zu experimentieren.

Zweilagig arbeiten?

Je nach Anwendungsfall ist es durchaus möglich, Akustikstoff zweilagig zu verarbeiten, um auf diese Weise die Blickdichtigkeit zu erhöhen. Die akustischen Einbußen, eine zusätzliche Absenkung um etwa 1-2 dB bei ca. 8-9 kHz, liegen im Rahmen, denn selbst zweilagig weist unser Akustikstoff eine deutliche höhere akustische Transparenz als andere einlagige Bespann-Materialien*. Dennoch muss hierbei sehr vorsichtig gearbeitet werden, um Moiré-Effekte zu vermeiden, die bei der Überlagerung der feinen Stoffstrukturen entstehen können. Zu einem gewissen Grad lässt sich dies umgehen, indem man zunächst an der Front die stärker strukturierte Seite des Stoffs als Außenseite verwendet, während man die dahinterliegende Stoffbahn mit der etwas glatteren Seite nach außen montiert, und darüber hinaus die beiden Stoffbahnen solange gegeneinander verdreht, bis der Moiré-Effekt verschwindet. Auch hier empfiehlt sich also Experimentieren vor der endgültigen Fixierung des Akustikstoffs.

*Schmid, Johannes: „Messungen zur akustischen Durchlässigkeit verschiedener Textilien“. Jade Hochschule, Oldenburg, September 2015

Akustikstoff.com auf der High End 2017

Akustikstoff.com @ High End 2017, MunichEs ist fast schon selbstverständlich, dass unser Akustikstoff auch auf der High End 2017 in München vertreten war – besonders präsent auf dem Messestand der  Wiener Lautsprecher Manufaktur.  Die Edel-HiFi-Hersteller aus Österreich präsentierten eine Vielzahl verschiedener, mit unserem Lautsprecher-Bespannstoff ausgestatteter akustisch wirksamer Elemente. Hier einige Impressionen.

Wir danken Andreas Steiner von der Wiener Lautsprecher Manufaktur für die Fotos.

Akustikstoff.com yl High End 2017, MunichAkustikstoff @ High End 2017, Munich Akustikstoff @ High End 2017, MunichAkustikstoff @ High End 2017, Munich

Akustikstoff in 12 neuen, knackigen Farben!

The new 2017 colours from Akustikstoff.comWir haben das Farbspektrum für unseren Lautsprecher-Bespannstoff erneut erweitert! Unter den neuen Farbvarianten finden sich zeitlose Nuancen, die hervorragend mit natürlichen Materialien harmonieren genauso wie aktuelle Trendfarben – nicht zuletzt die Farbe des Jahres 2017 , die Sie bei uns unter der Farbbezeichnung  „Grüner Tee“ (Farbnummer 40 / 140) erhalten. Ab sofort können Sie mit diesem Akustikstoff Boxen, Soundboards, Doorboards, Absorber oder auch Ladeneinrichtungen und Messestände absolut trendaktuell mit hochwertigem, akustisch transparentem Bespannstoff ausstatten.

Sämtliche Farben sind sowohl für unseren Standard-Akustikstoff als auch für den wasserabweisenden, flammhemmenden und schmutzabweisenden Akustikstoff 2.0 verfügbar.

42 – auch in puncto Farbe die Antwort auf alle Fragen
Akustikstoff und Akustikstoff 2.0 sind somit  jetzt in insgesamt 42 Farben erhältlich – ab Lager, als praktische Zuschnitte oder als Meterware direkt von der Rolle. Hier findet sich für jeden Zweck und jeden Geschmack der passende Lautsprecherstoff.

Schauen Sie doch gleich einmal in unseren Shop und lassen Sie sich von der Farbvielfalt inspirieren!

Wohnwand mit Mehrwert

Mit Metal-Line-Akustikstoff von Akustikstoff.com zum Phonomöbel aufgewerteter Schrank Mit einfachen Mitteln und unserem akustisch transparenten, edel glänzenden Metal-Line Akustikstoff hat unser Kunde Kurt Büchler seinen Wohnzimmerschrank in eine attraktiven Phono-Schrankwand  verwandelt. Die Lautsprecher sind elegant hinter dem  alu-/titanfarbenen Lautsprecherstoff versteckt, das Möbelstück wirkt insgesamt eleganter und wird zum stimmig im Raum platzierten Phonomöbel.

Musikmesse 2017 – Rückblick

akustikstoff-musikmesse2Zum ersten Mal waren wir in diesem Jahr zusammen mit dem Studioausstatter Professional Media Solutions am Gemeinschaftsstand von ES Pro Audio auf der Musikmesse in Frankfurt vertreten. Vier Tage lang präsentierten wir unseren Akustikstoff dem internationalen Fachpublikum. Wir stellten neue Farben vor und führten zahlreiche interessante Gespräche mit Studiobauern, Akustik-Spezialisten, Lautsprecher- und Equipmentherstellern, Bühnenausstattern und Musikern.

Die Resonanz auf unser in seiner Breite wohl einmaliges Angebot an akustisch transparenten Stoffen war rundum positiv. Die Fachbesucher waren insbesondere  von unserem wasser- und schmutzabweisenden, flammhemmenden Akustikstoff 2.0 sowie vom neu entwickelten, besonders robusten PA-Akustikstoff beeindruckt. Hohe Resonanz fand auch Akustikstoff Custom, der Lautsprecherstoff in Wunschfarbe, der bereits ab einer Rolle in sämtlichen Pantone™-Textilfarben erhältlich ist.

Hier einige Impressionen direkt von der Musikmesse 2017:

Akustikstoff.com auf der Musikmesse 2017

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Stand construction on Tuesday evening. Will everything be ready in time?

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2027 – Stand construction: metres of acoustic fabric still need to be stapled to the wall coverings

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2027 – Stand construction: metres of acoustic fabric still need to be stapled to the booth wall coverings

Akustikstoff @ Musikmesse 2017 – Stand construction.

Akustikstoff @ Musikmesse 2017 – Stand construction. Later in the evening, things are slowly taking shape, and Steve from Professional Media Solutions is taking some photos.

Akustikstoff @ Musikmesse 2017 – During stand construction we suddenly realise that we did not have a proper sign. In a cloak-and-dagger operation, we have it designed and made at our premises on Tuesday evening …

Akustikstoff @ Musikmesse 2017 – During stand construction we suddenly realise that we did not have a proper sign. In a cloak-and-dagger operation, we have it designed and made at our premises on Tuesday evening …

Akustikstoff @ Musikmesse 2027 – Production of the signs for our booth using our laser

Akustikstoff @ Musikmesse 2027 – Production of the signs for our booth using our laser

Akustikstoff @ Musikmesse 2017 – The signs fresh from the laser

Akustikstoff @ Musikmesse 2017 – The signs fresh from the laser

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 - The sign, finally mounted at the fair stand

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – The sign, finally mounted at the fair stand

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Outside view of the fair booth

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Outside view of the fair booth

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Our acoustic fabrics on display

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Our acoustic fabrics on display

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Great colours on display

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Great colours on display

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Nicely looking absorbers fitted with our speaker fabric

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Nicely looking absorbers fitted with our speaker fabric

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Absorber wall equipped with acoustic cloth

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Absorber wall equipped with acoustic cloth

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Our stand host Erich Strich playing a spontaneous guitar solo. Impressive!

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Our stand host Erich Strich playing a spontaneous guitar solo. Impressive!

Carlos Juan @ Akustikstoff.com's fair stand dat Musikmesse 2017

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Visit from the master himself: Ulf Hilzenbecher (right) from Akustikstoff.com with our friend Carlos Juan, the brain behind the famous acoustic guitar pickups and amps, which are used by Eric Clapton, Mark Knopfler, John McLaughlin, Pat Metheny, Carlos Santana, John Fogerty, George Benson … (the list goes on and on).

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Ryan from Mäag Audio, Benny and Robert from Professional Media Solutions

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Ryan from Mäag Audio, Benny and Robert from Professional Media Solutions

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Cliff from Mäag Audio fighting with a power cord

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Cliff from Mäag Audio in trouble with a power cord

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Taking souvenir photos at the end of the fair

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2017 – Taking souvenir photos at the end of the fair

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2027 – The guys from Mäag Audio, Professional Media Solutions, and Akustikstoff.com

Akustikstoff.com @ Musikmesse 2027 – The guys from Mäag Audio, Professional Media Solutions, and Akustikstoff.com

Schlicht, schnell, elegant: AV-Möbel mit Akustikstoff

AV board with speaker cloth from Akustikstoff.comEs sieht einfach stylish und super-aufgeräumt aus, wenn Receiver, BlueRay-Player und andere AV-Geräte dem Auge verborgen bleiben – so wie hier bei unserem Kunden Marno Panis aus Den Dungen in den Niederlanden, der sich für unseren Stoff in Lichtgrau entschieden hat. „Das Ergebnis ist bildschön“, schrieb er uns.

Da unser Akustikstoff durchlässig für Infrarotlicht ist, funktionieren Fernbedienungen auch dann problemlos, wenn sie hinter dem praktischen Bezugsstoff versteckt sind.

Selbstverständlich kann man auch Center-Speaker oder Soundbar auf diese Weise zum „Verschwinden“ bringen. Das sorgt für ein deutlich harmonischeres Erscheinungsbild von AV-Mobiliar und Equipment.

Mit etwas handwerklichem Geschick, ein paar Kleinteilen aus dem Baumarkt und unserem Lautsprecherstoff kann man sogar jedes gängige Regal aus dem Möbelmarkt in ein amtlich aussehendes AV-Möbel verwandeln.

»Kistenweise Akustikstoff, bitte«

Ohne Titel 2Häufig werden wir nach den Lieferzeiten für unsere akustisch durchlässigen Stoffe gefragt.

Noch häufiger staunen unsere Kunden dann, dass wir selbst umfangreichere Bestellungen sofort ausführen können.

Wir haben direkt vor Ort entsprechende Lagerkapazitäten aufgebaut, denn wir wollen unsere Kunden nicht warten lassen. So können wir auch größere Chargen Akustikstoff in allen Farben und Produktvarianten in aller Regel sofort ausliefern.

Lucas Kompakt-PA erstrahlt mit PA-Akustikstoff in neuem Glanz

Schon kurz nach der Markteinführung im Jahr 1998 hat sich das kompakte und angenehm leichte Lucas-System als Quasi-Standard für kleinere Bühnen etabliert. Die robuste Klein-PA verrichtet auch nach knapp 20 Jahren noch zuverlässig ihren Dienst.

old-lucas-pa-systemAllerdings zersetzt sich bei älteren Lucas-Systemen der Schaumstoff der Frontbespannung zunehmend und zerfällt zu kleinen, klebrigen Krümeln.

Wie unser Foto zeigt, bietet sich dem Betrachter beim Entfernen des mit Schaumstoff beklebten Frontgitters häufig ein unschöner Anblick. Im vorliegenden Fall befanden sich sogar schon einige Schaumstoffkrümel im Hochtöner. Sie mussten mithilfe eines Staubsaugers entfernt werden.

lucas-pa-system-with-pa-type-akustikstoffIn weniger als zwei Stunden waren alle drei Boxen jedoch komplett restauriert. Unser PA-Akustikstoff und ein paar Meter Klettband sorgen dafür, dass sie nun in neuem Glanz erstrahlen und wieder sauber klingen kann.

Jetzt kann die Band, der die Lucas gehört, mit einer perfekt aussehenden und funktionierenden Kompakt-PA ins neue Jahr starten. Die gewählte Farbkombination Schwarz/Gelbgrün entspricht sogar perfekt der Hausfarbe der Band.

Ein Klassiker im neuen Kleid

akustikstoff-on-sundown-a-50Der Sundown A-50 1×12 Combo ist ein leistungsstarker und durchsetzungsfähiger Amp aus den frühen Achtzigern, der vom amerikanischen Amp-Guru Dennis Karger entwickelt und gebaut wurde. Der Amp  war seinerzeit dank seines großartigen Clean-Sounds – besonders in Kombination mit einer Les Paul – schwer angesagt und wurde von Größen wie  John Scofield, Allan Holdsworth, Peter Frampton und Earl Slick eingesetzt. Jan Hammer verwendete ihn sogar für verschiedene Keyboard-Sounds.

Der A-50 ist also ein durchaus geschichtsträchtiger Amp und es lohnt sich, ihn zu behalten und zu pflegen.

Mit seiner neuen Frontbespannung aus PA-Akustikstoff  von Akustikstoff.com sieht dieses Exemplar hier besser aus als jemals zuvor.

Jetzt zusätzlich sparen: Versandkostenfrei ab 20 Euro!

Akustikstoff.com-kostenloser-versand

Wer in der Vorweihnachtszeit nicht nur den Christbaum schmücken möchte, sondern auch seinem HiFi- und Home-Cinema-Equipment eine rundum ansprechende Optik verpassen will, profitiert jetzt ganz besonders. Denn zum Jahresende haben wir uns noch einmal besonders kräftig für unsere Kunden ins Zeug geworfen:  Akustikstoff.com liefert ab sofort alle Bestellungen mit einem Gesamtwert ab 20 Euro EU-weit versandkostenfrei. Das gilt sowohl für Lautsprecherstoff als auch für Zubehör wie Lautsprecherkabel oder Befestigungsmaterial – entscheidend ist einzig der Gesamtbestellwert. Da kommt doch gleich fröhliche Weihnachtsstimmung auf!

Video: Heimkino mit unserem Akustikstoff ausstatten

Equipping a home theatre with acoustic cloth from Akustikstoff.com.In einem großartigen Zeitraffervideo hat unser Kunde Eric van Ballegoie dokumentiert, wie er sein Heimkino mit unserem Akustikstoff ausstattet. Echt sehenswert und hilfreich für alle, die ähnliche Pläne haben.
Das Video ist hier zu sehen. Vielen Dank, Eric!

Wir präsentieren: PA-Akustikstoff

PA-Akustikstoff-MusterDie Entwicklungsarbeit war aufwändig, aber die Mühe hat sich gelohnt: Heute ist unsere neue Produktlinie an den Start gegangen – PA-Akustikstoff. Dieser besonders robuste Lautsprecher-Bezugsstoff wurde speziell für die hohen Anforderungen der Live-Beschallung entwickelt. Mit ihm wird es möglich, auch im rauen Bühneneinsatz von den  zahlreichen Vorteilen zu profitieren, auf die zahlreiche Hersteller von High-End-HiFi-Produkten schon seit Jahren setzen.

Ideal für alle Beschallungsanwendungen
Die ausgezeichneten akustischen Eigenschaften, für die alle unsere Lautsprecherstoffe bekannt und geschätzt sind, zeichnen auch PA-Akustikstoff aus. Schluss also mit Verlusten im Höhen- und Mittenbereich durch akustische fragwürdige Schaumstoff-Fronten, die nach einigen Jahren ohnehin wegen diffundierender Weichmacher zerbröseln. Schluss auch mit hässlichen Metallgittern, die einfach nur das Auge beleidigen. Und wer sagt eigentlich, dass Speaker-Arrays grundsätzlich in langweiligem Einheitsschwarz daher kommen müssen? Mit PA-Akustikstoff stehen ab sofort 13 interessante Farbvarianten für die Frontbespannung von PA-Boxen, Sidefills und Monitoren zur Verfügung. Dezente Vintage-Farbtöne sind ebenso erhältlich wie besonders farbenfrohe Varianten, die gezielte Farbakzente in der Bühnengestaltung ermöglichen.

PA-Akustikstoff-on-LucasPA-Akustikstoff eignet sich sowohl für Neubauten als auch für das Aufmöbeln in die Jahre gekommener Speakerfronten. Ein erstes Beispiel ist dieses  Sattelitenpärchen einer gut zehn Jahre alten Lucas. Der vergammelte Schaumstoff wurde mit einer Metallbürste vom darunterliegenden Gitter entfernt, dann wurde das Gitter mit PA-Akustikstoff neu bespannt. Das funktioniert mühelos und dauert keine halbe Stunde. Eine Fotodokumentation der einzelnen Arbeitsschritte folgt in Kürze.

Bessere Optik und besserer Sound  für Instrumentenamps
Wieso kommen eigentlich fast alle Combos, Heads und Cabinets, deren Name nicht mit F oder V beginnt, mit einer einfallslosen schwarzen Front daher? Und wer sagt, dass der Bespannstoff für edle Boutique-Amps immer aussehen muss, als habe man den Stoff von Omas Dampfradio recycelt? Jetzt kommen endlich Farbe und völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten ins Spiel. Und nicht nur das: Dank der hervorragenden akustischen Transparenz von PA-Akustikstoff klingen die Speaker spürbar authentischer. So wird beispielsweise der komplexe Sound von Vintage-Speaker nicht mehr in den Höhen und Mitten beschnitten, alles klingt offener und klarer. Auch hier werden wir in den kommenden Wochen ein paar Beispiele liefern.

PA-Akustikstoff ist ab sofort als Meterware in unserem Online-Shop erhältlich. Darüber hinaus kann versandkostenfrei ein Musterset bestellt werden, das alle verfügbaren Farbvarianten enthält.

« Ältere Beiträge