Neues rund um Akustikstoff – und über uns

Kategorie: Ankündigungen

Das Rapalje Sound System: High-end-Qualität im Miniformat

Für Bühnenkünstler wie Musiker, Kabarettisten oder Vortragende stellt sich vor einem Liveauftritt meist eine elementare Frage: Wird die vor Ort gestellte Beschallungstechnik den Erfordernissen genügen? Letztlich entscheidet bei Live-Veranstaltungen nämlich die Beschallungstechnik über Erfolg oder Misserfolg – und das sogar langfristig. Schlechter Sound verhindert während des Auftritts, dass der berühmte Funke überspringt, ganz gleich, wie sehr sich die Künstler auf der Bühne bemühen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Folgen einer unzureichenden Beschallung vom Publikum meist den Künstlern selbst angelastet werden und damit ein echtes Karrierehindernis sein können.

Um dieses Risiko zu minimieren, verlassen sich die meisten Bühnenkünstler auf einen sogenannten Tech Rider, einen Vertragszusatz, in dem die wesentlichen Merkmale und Leistungsdaten der Beschallungs- und auch Beleuchtungstechnik festgehalten sind. Doch selbst noch so ausgefeilte Spezifikationen im Tech-Rider schützen Künstler in der Praxis nicht vor unangenehmen Überraschungen, und kaum jemand wird einen Auftritt nur wenige Stunden vor Beginn abblasen, weil die zur Verfügung stehende Technik nicht den Vereinbarungen entspricht.  

Einen ganz anderen Weg geht daher die niederländische Gruppe Rapalje: Die bekannte Celtic-Folk-Band spielt seit langer Zeit über eine eigene PA-Anlage, die genau auf ihre Anforderungen zugeschnitten ist und durch hervorragenden Sound besticht. Selbst bei Festivals stellen Rapalje gern anstelle der vor Ort vorhandenen Technik ihre eigene Anlage auf. Die Musiker haben damit den unschätzbaren Vorteil, sich voll auf ihre Bühnenperformance konzentrieren zu können – immer in der sicheren Gewissheit, dass beim Publikum genau das ankommt, was auf der Bühne geschieht. 

Die niederländische Band Rapalje
Die niederländische Celtic-Folk-Band Rapalje beim Zomerfolk-Festival 2022 in Groningen.

Es gibt jedoch ein Geheimnis hinter der Beschallungstechnik von Rapalje: Die Anlage ist nicht aus Komponenten von der Stange zusammengestellt, sondern speziell angefertigt und hinsichtlich ihres akustischen Verhaltens optimal abgestimmt. Fraglos ein Luxus, den sich nicht jede Band verschaffen kann, denn dafür sind profunde Kenntnisse in Akustik und Lautsprechertechnik nötig. Genau diese Kenntnisse bringt Maceál, eines der Gründungsmitglieder von Rapalje mit. Der von seinen Kollegen gern „Inspektor Gadget“ genannte Multiinstrumentalist ist ein geborener Tüftler rund um alles, was mit Musik zu tun hat. Neben Mundharmonikas mit völlig neuen Stimmungen und der für den Sound von Rapalje typischen Gitouki entwickelte er die speziellen Headset-Mikrofone der Band und eben auch die Beschallungsanlage, die er sehr detailverliebt immer weiter optimiert. In seiner Heimatprovinz Groningen und darüber hinaus ist er daher mit seinem seit inzwischen zehn Jahren bestehenden Unternehmen HornAudio ein gefragter Experte für alle Fragen rund um Beschallungstechnik. Er installiert und verleiht Beschallungsanlagen aller Größenordnungen – selbstverständlich samt und sonders aus eigener Entwicklung und Fertigung.

Messung des akustischen Verhaltens eines "Pixi"-Prototyps durch  Maceàl
Soundtüftler Maceàl ermittelt in seinem Studio das akustische Verhaltens eines „Pixi“-Prototypen.

Auch für HornAudio und für die Band Rapalje läutete der Beginn der Corona-Pandemie durch den nahezu vollständigen Zusammenbruch des Veranstaltungsbusiness zunächst wirtschaftliche schwierige Zeiten ein. Doch Maceál wäre nicht Maceál, wenn er sich einfach diesem Schicksal ergeben hätte. Vielmehr nutzte er die plötzlich in rauen Mengen verfügbare Zeit, um seine Lautsprecherentwicklungen in eine ganz andere Richtung voranzutreiben: Er nutzte die Wirkprinzipien und seine Erfahrungen aus dem Bereich der PA-Technik überaus präzise, um extrem kompakte Systeme zu entwickeln, die bei minimalem Platzbedarf echten High-End-Sound bieten. Mit einer Kombination aus Class D-Verstärker, einem überraschend kompakten Subwoofer und den „Pixi“ genannten, mit Flachmembranlautsprechern bestückten Satelliten beschreitet HornAudio hier völlig neue Wege. Ein besonderes Augenmerk wurde während der Entwicklung zum einen auf das Vermeiden von Partialschwingungen gelegt, zum anderen auf eine ausgefeilte Gestaltung von Lautsprechergehäuse und Frontgrill, um destruktive Interferenzen (Phasenauslöschungen) zu unterbinden. 

Eine direkt aus dem PA-Bereich übernommene Eigenschaft und im HiFi-Segment eine absolute Besonderheit ist die Skalierbarkeit des Systems von HornAudio. Während an den jeweiligen Leistungsbedarf und die Gegebenheiten vor Ort anpassbare Array-Konfigurationen in der professionellen Beschallungstechnik gängiger Stand der Technik sind, besteht eine ähnliche Flexibilität im Marktsegment der HiFi- und High-end-Lautsprecher bisher nicht. Mit seiner Neuentwicklung schafft Maceál diese Möglichkeit, denn die „Pixies“ können wie eine Groß-PA als Array konfiguriert werden, wenn beispielsweise für größere Wohnräume oder eine Gaststätte mehr Leistung und ein erweiterter, an die räumlichen Gegebenheiten angepasster Abstrahlwinkel gewünscht sind. So sind beispielsweise Arrays mit vier oder acht „Pixi“-Satelliten pro Seite mühelos realisierbar. Dank des laufzeitkorrigierten Designs bleibt das Audiobild auch bei diesen Arryas linear. Die gefürchteten Phasenauslöschungen werden vermieden, es kommt es also unabhängig von der Position des Hörenden nicht zu einer Verfälschung des Klangs.

Für die ästhetische Gestaltung der Lautsprecherfronten wählte Maceál die Lautsprecherstoffe von Akustikstoff.com. Diese hochwertigen Bespannstoffe bieten trotz guter visueller Opazität ein Maximum an akustischer Transparenz, beeinträchtigen also das hervorragende Klangbild des Lautsprechersystems nicht. Überdies ermöglicht die umfangreiche Palette an verfügbaren Farben die harmonische visuelle Anpassung das Lautsprechersystem an nahezu jedes denkbare innenarchitektonische Umfeld und an jeden Kundenwunsch.

Das Ergebnis der aufwändigen Entwicklungsarbeit überzeugt auf ganzer Linie: Schon in der kleinsten Konfiguration aus zwei nur  7 x 7 x 7 cm großen und obendrein wetterfesten „Pixies“ sowie einem lediglich 28 x 28 x 16,4 cm großen Subwoofer, der überdies den Verstärker beherbergt, entwickelt das System einen überraschend voluminösen und detailtreuen Klang. Mit einem nahezu linearen Frequenzverlauf von 38 bis 21.000 Hz und einer ausgezeichneten räumlichen Darstellung legt es die die bisher vorwiegend von Sonos-Systemen definierte Messlatte für kleine Speaker mit großem Sound ein ganzes Stück höher. 

Array-Konfigurationen aus vier oder acht Satelliten pro Seite in Kombination mit einem entsprechenden leistungsfähigen Subwoofer bringen neben einem erweiterten Frequenzgang noch mehr Schalldruck und Klangvolumen an den Start, und sie begeistern unabhängig von der Lautstärke mit einer hervorragenden Feinzeichnung. Tatsächlich stellt ein solches Array mit seinem linearen Wiedergabeverhalten im direkten Hörvergleich zahlreiche etablierte Studiomonitore in den Schatten. Es bewegt sich in akustischer Hinsicht durchaus auf dem Niveau von High-End-Lautsprechern, für die fünfstellige Summen pro Stück den Besitzer wechseln.

Auch die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten lassen keinen Wunsch offen. Zeitgemäß kann die Anlage direkt per Bluetooth angesteuert oder über WLAN in ein Multiroom-System eingebunden werden. Darüber hinaus ist die kabelgebundene Verbindung mit einem LAN möglich, und selbstverständlich steht eine 3,5 mm-Klinkenbuchse für den Anschluss eines analogen Audiosignals zur Verfügung. Ein weiterer Steckplatz bietet die Möglichkeit, Audioinhalte direkt von USB-Datenträgern wiederzugeben.

Prototyp des "Rapalje Sound System"
Das neue System von HornAudio in seiner kleinsten Konfiguration als „Rapalje Sound System“.

Eine erste Serie der beschriebenen Konfiguration geht nun als spezielles „Rapalje Sound System“ an den Start und kann zusammen mit einem USB-Stick, der das komplette Repertoire der Band enthält, im Online-Shop von Rapalje bestellt werden. Bei den mit Lautsprecherstoff von Akustikstoff.com ausgestatteten Lautsprecherfronten stehen fünf verschiedene Farben zur Auswahl. Der Bespannstoff ist sowohl in neutralem Schwarz als auch in den vier bandtypischen Farben Grün, Rot, Blau und Braun erhältlich.

Akustikstoff.ch goes live

Das neue Jahr beginnt mit ausgesprochen guten Nachrichten für private Kunden in der Schweiz und in Liechtenstein, die von Akustikstoff.com bisher nicht beliefert werden konnten: Ab sofort sind alle unsere Stoffe für sie verfügbar und können unter der Adresse www.akustikstoff.ch direkt online bestellt werden.

Hinter Akustikstoff.ch steht unser langjähriger Geschäftspartner Reto Campell in Kirchdorf. Reto ist seit fast 40 Jahren im Audiobusiness und hat sich vor allem im Bereich Car Audio einen hervorragenden Ruf aufgebaut. Nicht umsonst war sein Unternehmen »Soundgarage« seinerzeit verantwortlich für die akustische Ausstattung des von Renault speziell für die Schweiz aufgelegten »Clio Swiss Champion«. Schon in den 1990er Jahren war Soundgarage der größte Schweizer Importeur von Produkten der renommierten Hersteller Becker und Car Audio Design. Das Unternehmen unterhält langjährige enge Geschäftsbeziehungen mit Branchenführern wie Cobra Automotive Technologies, ist Schweizer Vertriebspartner für die Produkte von Jehnert Sound Design und vertreibt seit vielen Jahren Bespannstoff für Lautsprecher im Car-Audio-Segment. 

Doch auch über Car-Hifi hinaus steht Soundgarage für ein hohes Maß an Lösungskompetenz im Audio-Bereich, nahezu unbegrenzte Möglichkeiten und die Fähigkeit, auch außergewöhnliche Ansprüche zu erfüllen. Es ist daher nur konsequent, dass das Unternehmen auch die kundenspezifische Weiterverarbeitung von Akustikstoff anbietet: In ihrer voll ausgestatteten Werkstatt übernehmen Reto und sein Team das Bespannen von Rahmen, Absorbern oder Möbelfronten ebenso wie beispielsweise die Restaurierung hochwertiger Vintage-Lautsprecher. 

Foto von Reto Campell, Akustikstoff.ch powered by Soundgarage

Reto Campell, Betreiber von Akustikstoff.ch, dem Schweizer Vertrieb für Akustikstoff.com

Im Fokus seiner Arbeit steht für Reto Campell stets bedingungslose Qualität: ausgezeichnete Materialien, hervorragende Verarbeitung sowie engagierte Beratung – und dies zu außerordentlich wirtschaftlichen Konditionen. Diese Grundsätze entsprechen genau unserem Anspruch und waren letztlich neben der langjährigen vertrauensvollen Zusammenarbeit das essenzielle Kriterium für unsere Entscheidung, Soundgarage mit dem Vertrieb unserer Produkte in der Schweiz zu betrauen.

Jetzt schnell Akustikstoff bestellen und sparen!

Endkunden außerhalb Deutschlands profitieren noch bis zum 30. Juni 2020 vom günstigen deutschen Mehrwertsteuersatz. Also schnell noch mit Akustikstoff eindecken!

Am 1. Juli tritt EU-weit eine neue Regelung für grenzüberschreitende Verkäufe an Endkunden in Kraft. Dadurch können wir unseren Akustikstoff an private Kunden nicht mehr zum günstigen deutschen Mehrwertsteuersatz von 19% liefern, sondern müssen die Mehrwertsteuer zum im Zielland geltenden Steuersatz berechnen und über einen sogenannten Import One-Stop-Shop (IOSS) an die Zielländer abführen. Da die Mehrwertsteuer in der überwiegenden Mehrzahl der EU-Länder jedoch höher ist (Spitzenreiter ist Ungarn mit satten 27%), werden sich die Preise zwangsläufig je nach Zielland entsprechend verändern. 

Es lohnt sich also, die Gunst der Stunde zu nutzen und schnell noch in unserem Online-Shop Lautsprecherstoff zu bestellen. 

Auf Wiedersehen UK :(

Im Moment deuten alle Anzeichen auf einen harten Brexit hin. Das bedeutet unter anderem, dass für den Handel zwischen EU-Staaten und Großbritannien ab 1. Januar 2021 aller Wahrscheinlichkeit nach die sogenannten WTO-Terms gelten.

So leid es uns für unsere vielen britischen Freunde auch tut, werden wir in diesem Fall nur noch gewerbliche Kunden in Großbritannien beliefern können, denn ein Export nach WTO-Handelsregeln ist mit einem erheblichen Mehraufwand und zusätzlichen Kosten, beispielsweise für Zollerklärungen, verbunden. Obendrein entstehen zusätzliche Kostenrisiken für Versender wenn eine Sendung nicht zustellbar ist oder nicht angenommen wird. Deshalb beliefern wir grundsätzlich keine Privatkunden außerhalb der EU. 

Wir sind jedoch immer noch intensiv auf der Suche nach einem Vertriebspartner in Großbritannien für die Belieferung von Privat- wie Geschäftskunden. Denn auch britische Geschäftskunden werden nicht mehr einfach über unseren Online-Shop bestellen können. Wie in andere Länder außerhalb der EU werden wir nach einem harten Brexit auch nach Großbritannien ausschließlich EXW PIA anbieten und liefern können. Weitere Informationen zu diesen Bedingungen finden sich in den FAQ in unserem Online-Shop: https://www.akustikstoff.com/FAQ:_:1010.html?language=en

Unser Angebot auf amazon.co.uk mussten wir übrigens leider heute schon deaktivieren. Amazon räumt seinen Kunden derzeit infolge der Corona-Pandemie sehr lange Rückgabefristen ein, wodurch sich für uns im Falle eines harten Brexit zusätzliche Steuer- und Zollrisiken ergeben, die wir weder tragen können noch wollen.

Trendfarbe 2020: Jetzt wird’s blau

Vertrauen und Hoffnung, Ruhe und Geborgenheit– genau dafür steht traditionellerweise die Farbe Blau. Keine allzu große Überraschung also, dass das Pantone® Color Institute ein ganz klassisches, neutrales Blau zur »Farbe des Jahres 2020« gekürt hat. Schließlich leben wir in spürbar unruhigeren Zeiten als noch vor zehn Jahren: Megatrends wie Digitalisierung tragen ebenso wie zunehmende politische und soziale Verwerfungen in aller Welt dazu bei, dass sich die Menschen nach Harmonie und Sicherheit sehnen. 

Die sanfte, ansprechende und Vertrauen erweckende, tiefblaue Farbe des Jahres 2020 »steht für harmonische Interaktionen. Universal begehrt erinnert sie uns daran, dass auf jede Nacht ein Morgen folgt«, begründet Pantone die Wahl der Farbe, die im kommenden Jahr in Mode und Beauty ebenso wie in der Innenarchitektur und im Design von elektrischen und elektronischen Geräten weltweit für zahlreiche Branchen wegweisend ist. Bei Akustikstoff.com ist die Farbe des Jahres unter der Bezeichnung »Enzianblau« erhältlich.

Im Bereich der Lautsprechertechnik denken wir beim Stichwort »Enzianblau« natürlich spontan an die klassischen 43xx und 44xx Studiomonitore von JBL. In vielen Studios haben diese gefragten Vintage-Speaker nach wie vor einen festen Platz und wir haben in letzter Zeit bereits für zahllose Refurbishment-Projekte in aller Welt den passenden Bezugsstoff geliefert. Blaue Fronten könnten im Jahr 2020 also auch im Lautsprecherbau eine Renaissance erleben. 

Auch in der Innenarchitektur macht sich das ebenso ruhige und ausgleichende wie attraktive Enzianblau gut, lässt es sich doch mit Schwarz und Weiß ebenso gut kombinieren wie mit Silber, Gold und zahlreichen organischen Brauntönen. 

Akustikstoff in Enzianblau ist unter dem Farbcode 38 als Standard-Lautsprecherstoff, unter dem Code 138 als wasser- und schmutzabweisender Akustikstoff 2.0 und unter dem Code 238 als nichtentflammbarer und damit besonders für Projekte im öffentlichen Raum geeigneter Akustikstoff FR erhältlich.

Akustikstoff.com jetzt auch in Französisch

Das Interesse an unseren schalltransparenten Stoffen wächst auch in Frankreich kontinuierlich: Die Bespannstoffe werden inzwischen von mehreren renommierten Herstellern hochwertiger Lautsprecher eingesetzt, beispielsweise von FrenchFlair Audio. Auch bei AV-Möbelherstellern, Messebauern, Innenausstattern, Architekturbüros und zahlreichen Privatpersonen stößt unser Akustikstoff auf großes Interesse. 

Um den Service für unsere französischsprachigen Kunden weiter zu verbessern, steht der Content unseres Online-Shops www.akustikstoff.com ab sofort auch auf Französisch zur Verfügung. 

Und jetzt auf Französisch:

www.akustikstoff.com maintenant aussi en français

L’intérêt pour nos tissus acoustiques ne cesse de croître, notamment en France. Plusieurs fabricants renommés de haut-parleurs de haute qualité, tels que FrenchFlair Audio, ont décidé de faire confiance à nos tissus pour enceintes. Notre tissu acoustique a également rencontré un grand intérêt de la part des fabricants de meubles audiovisuels, des constructeurs de stands d’exposition, des architectes d’intérieur, des bureaux d’architecture et de nombreux particuliers.

Afin d’améliorer encore nos services pour nos clients francophones, le contenu de notre boutique en ligne www.akustikstoff.com est désormais également disponible en français.

Farbtrend 2019

Ein lebhaftes, gleichzeitig warmes und sanftes Altrosa ist die »Farbe des Jahres 2019«. Es ist eine Farbe, die in unserer »natürlichen Umgebung vorkommt und gleichzeitig eine lebendige Präsenz in den sozialen Medien zeigt,« erklärte der Farbspezialist Pantone zur Vorstellung der von ihm »Living Coral« genannten Farbe.

Starker Trend
Das zur Farbe des Jahres 2018 erklärte, knallige und etwas pompöse Violett konnte sich nicht recht durchsetzen. Da stehen die Chancen für den harmonischen Altrosa-Farbton »Living Coral« deutlich besser. Es ist zu erwarten, dass die Farbe im kommenden Jahr zum vorherrschenden Trend in der Mode, im Konsumgüterbereich und in Raumgestaltung sowie Innenarchitektur wird. Auf den Laufstegen kündigte sich der Trend bereits an:  Der Farbton spielte bei Prada, Hermès, Brandon Maxwell und Giambatista Valli eine wichtige Rolle für die kommende Frühjahrsmode, Calvin Klein, Moschino und andere Modelabels setzten sie sogar schon in der aktuellen Herbstkollektion ein. 

Lautsprecherstoff in der Farbe des Jahres 2019:
Auch in 2019: Trendaktuelles Gestalten mit Akustikstoff.com 

Die Farbe des Jahres als akustisch transparenter Stoff
Mit Bespannstoffen von Akustikstoff.com in der Farbe Altrosa sind Sie bestens für den aktuellen Trend gerüstet. Die Farbe ist als Standard-Akustikstoff unter dem Farbcode 35 verfügbar – ebenso als wasser-und schmutzabweisender Akustikstoff 2.0 (Farbcode 135) sowie als nichtentflammbarer und daher für Anwendungen in öffentlichen Räumen besonders geeigneter Akustikstoff FR (Farbcode 235).

Gestaltungstipp
Altrosa lässt sich mit zahlreichen anderen Farben harmonisch kombinieren – auch das ein Unterschied zum Violett des vergangenen Jahres. Besonders hübsch wirkt die Kombination mit Akustikstoff in Pastellblau (Farbcode 34). So entsteht ein positives, maritim und gleichzeitig warm anmutendes Farbspiel eines Korallenriffs, auf das auch Pantone selbst mit seinem Video zur Farbe des Jahres 2019 setzt. Auch Artischocke (47), Enzianblau (38), Ocker hell (20), Cremegelb (21) und Grüner Tee (40) ergeben attraktive, warme, sommerliche Kombinationen.

Neue Metallic Line demnächst erhältlich

New brass-coloured speaker grille cloth from Akustikstoff.com at the factoryFreuen Sie sich auf eine neue Produktlinie von Akustikstoff.com: Die Lautsprecherstoffe der Metallic Line lösen unsere bisherige Metal Line ab und werden in verschiedenen äußerst authentischen Metallfarben erhältlich sein.

Das direkt in unserer Produktion aufgenommene Foto vermittelt Ihnen einen allererste Eindruck der neuen Metallic Line-Bezugsstoffe. Weitere Informationen und das genaue Verfügbarkeitsdatum in Kürze!

Akustikstoff in 12 neuen, knackigen Farben!

The new 2017 colours from Akustikstoff.comWir haben das Farbspektrum für unseren Lautsprecher-Bespannstoff erneut erweitert! Unter den neuen Farbvarianten finden sich zeitlose Nuancen, die hervorragend mit natürlichen Materialien harmonieren genauso wie aktuelle Trendfarben – nicht zuletzt die Farbe des Jahres 2017 , die Sie bei uns unter der Farbbezeichnung  „Grüner Tee“ (Farbnummer 40 / 140) erhalten. Ab sofort können Sie mit diesem Akustikstoff Boxen, Soundboards, Doorboards, Absorber oder auch Ladeneinrichtungen und Messestände absolut trendaktuell mit hochwertigem, akustisch transparentem Bespannstoff ausstatten.

Sämtliche Farben sind sowohl für unseren Standard-Akustikstoff als auch für den wasserabweisenden, flammhemmenden und schmutzabweisenden Akustikstoff 2.0 verfügbar.

42 – auch in puncto Farbe die Antwort auf alle Fragen
Akustikstoff und Akustikstoff 2.0 sind somit  jetzt in insgesamt 42 Farben erhältlich – ab Lager, als praktische Zuschnitte oder als Meterware direkt von der Rolle. Hier findet sich für jeden Zweck und jeden Geschmack der passende Lautsprecherstoff.

Schauen Sie doch gleich einmal in unseren Shop und lassen Sie sich von der Farbvielfalt inspirieren!

Akustikstoff.com auf der Musikmesse 2017

musikmesse2017Besuchen Sie uns vom 4. bis 8. April 2017 auf der Musikmesse in Frankfurt!

Wir sind dort in Halle 9.0 an Stand F40 zusammen mit Professional Media Solutions Ltd. am Gemeinschaftsstand von Erwin Strich ES-ProAudio vertreten. Hier erleben Sie unseren Akustikstoff in allen Farben und Varianten sowie in den anschaulichen Anwendungsbeispielen von Professional Media Solutions.

Kommen Sie vorbei, entdecken Sie die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten unserer Bespannstoffe im Studiobereich und sichern Sie sich ein Musterset unserer Lautsprecherstoffe, das alle neuen Farben enthält, die pünktlich zur Messe verfügbar sein werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 9.0 an Stand F40 und auf ein anregendes Gespräch mit Ihnen!